Die größte arbeitsrechtliche Kanone von Arbeitgebern ist die fristlose Kündigung.
Ein Blatt Papier hat jeder Arbeitgeber.
In letzter Zeit häufen sich fristlose Kündigungen von Mitarbeitern, die mehr als 100.00 Euro im Jahr verdienen und schon viele Jahre im Unternehmen tätig waren. Da sind die üblichen Abfindungen sehr hoch, insbesondere wenn es keine Kündigungsgründe gibt. Einigen Arbeitgebern, auch DAX Konzernen, erscheint es lohnend, es mit einer fristlosen Kündigung zu versuchen. Die eigentliche Abfindung wird dann zur Kriegskasse des Arbeitgebers.
Wenn Sie gehört haben, dass so etwas Sie treffen könnte oder Sie dafür Anhaltspunkte haben, sollten Sie sich schnellstmöglich arbeitsrechtlich beraten lassen.
Übrigens: Das ist keine kluge Strategie von Arbeitgebern. Damit zerstören sie jedes Vertrauen im Unternehmen.
Wenn Sie eine solche Herausforderung annehmen, wird diese Strategie für den Arbeitgeber viel teurer als eine faire Lösung. Jedenfalls gehen wir davon aus, dass kein Arbeitgeber dieses Vorgehen zweimal wählt, wenn er einmal erlebt hat, wie teuer es werden kann.

CategoryAus der Praxis

© Rolf Schaefer – Kanzlei für Arbeitsrecht